Masterarbeit im Bereich Wertschöpfungsmanagement

STAEDTLER ist eines der ältesten Industrieunternehmen Deutschlands und zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Anbietern von Schreib-, Mal-, Zeichen- und Modellierprodukten. Mit seinen Produkten beflügelt das Unternehmen die Kreativität seiner Kunden ein Leben lang: Vom ersten Malstift in frühester Kindheit bis zu Produkten fürs kreative Gestalten bietet der Schreib- und Kreativwarenhersteller eine breite Produktpalette für alle Altersgruppen und Ansprüche und denkt dabei auch Altbewährtes vor dem Hintergrund der Digitalisierung neu. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Nürnberg und beschäftigt nahezu 3.000 Mitarbeiter in 26 verbundenen Unternehmen weltweit. Circa 1.200 Mitarbeiter sind im Heimatmarkt von STAEDTLER beschäftigt. Bei der Produktion bleibt das Unternehmen seinen Wurzeln treu und setzt auf Qualität „Made in Germany“: Nahezu Zweidrittel aller STAEDTLER-Produkte werden in Deutschland hergestellt.

Standort: 

Nürnberg, DE

Für unsere Abteilung Wertschöpfungsmanagement suchen wir am Standort Nürnberg ab 01.03.2022 einen Masteranden (m/w/d) für eine Abschlussarbeit im Bereich Wertschöpfungsmanagement zur Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie mit dem Ziel der Harmonisierung von Prozessen und Systemen.

 

Ihre Aufgaben

  • Aufnahme von Prozessen, Daten und Workflows
  • Detaillierung der Interoperabilität zwischen den einzelnen Systemen/ Technologien
  • Identifizierung von Blind Spots 
  • Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen

 

Ihr Profil

  • Studium der Informationstechnologie, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, oder vergleichbar
  • Sie verfügen über erste Erfahrungen mit Methoden im Bereich Lean Management und Digitalisierung
  • Kommunikationsstärke, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Selbstständig und strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gute MS Office Kenntnisse

 

Ansprechpartner: Maria Hähnlein

 

 

Wenn Sie diese Herausforderung reizt, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie, dass Papierbewerbungen nicht zurückgesendet werden.